Johannes-Kirche Berlin 1999
Gottfried Brezger: Klangbilder - eine musikalische Reise ins Reich der Phantasie

© Ilka Schuster
Foto: Ilka Schuster

  "Was kommt da auf uns zu?" wurde ich gefragt. Auch die Improvisierenden wussten das vorher nicht so genau: im gleichberechtigten Trialog improvisieren sie in einer knisternden Intensität, immer Auge in Auge und die Zuhörenden freundlich und witzig einbeziehend. Heitere Musik in vollem Ernst brachte uns in Schwingung.

Thomas Holm, einigen hier bekannt von 'HIOBs BOTSCHAFT' (1996) am Vibraphon, an der Marimba und Trommel, Gabriele Kostas an gewohnten und völlig überraschenden Perkussions-Instrumenten (z.B. einem Kleiderbügel mit Schüsseln) und Eddie Hayes, Bläser des Flügelhorns, hielten mit ihrer Virtuosität . . . in Atem. Atemberaubende Trommelwirbel, wehmütige - wie in einer Reminiszenz an 'Yesterday' - oder auch jazzig abgehende Flügelhorn-Passagen (auch mit gestopftem Instrument) und souveränes Vibraphon-Spiel mit 4 Schlegeln waren zu bewundern.

Ein besonderer Höhepunkt war die Vorstellung eines Kesselgongs aus dem 17.Jahrhundert, der in Vietnam bei Trauerzeremonien Verwendung fand. In Anwesenheit der Sammlerin brachte Gabriele Kostas das wertvolle Instrument eindrucksvoll zum Klingen. Der antike Metallgong ist genau auf den heutigen Kammerton gestimmt. Meine Pulsfrequenz hielt sich an diesem Abend an keine Norm.

Die begeisterten Zuhörer ließen das Trio nicht ohne Zugaben ziehen; witzige Klangdialoge lösten bei vielen Schmunzeln und Lachen aus.

zum Anfang